Tunnelröhre

Die schnelle Ader unter der Stadt

Der City-Tunnel besteht aus zwei eingleisigen Tunnelröhren, die mittels Schildvortrieb hergestellt wurden. Jede Röhre ist 1.438 Meter lang und hat einen Innendurchmesser von 7,9 Metern.

Die zwei Tunnelröhren verlaufen in bis zu 22 Metern Tiefe und unterqueren dabei die Promenaden, das Bildermuseum und den Petersbogen. Die Tunneloberkante verläuft zwischen 8 und 16 Meter unter der Erde. Zur Schalldämpfung wurde im Innenstadtbereich ein Masse-Feder-System integriert.

Längsschnitt durch den City-Tunnel Leipzig

Die Tunneleinfahrt beginnt hinter der Station Leipzig Nord, verläuft über den Hauptbahnhof, den Markt, den Wilhelm-Leuschner-Platz und den Bayerischen Bahnhof bis zum Haltepunkt Leipzig MDR.


Querschnitt unter der Petersstraße

Seinen tiefsten Punkt erreicht der City-Tunnel Leipzig in Höhe der Petersstraße, in der Nähe des Marktes. Die Tunneloberkante liegt hier bei 16 Metern, die Unterkante bei 25 Metern.